Nachdem ihr gegen Diebstahl unversicherter Dienstwagen in Spanien abhanden kam und die Bevölkerung den Schaden vom rund 100.000€ nicht bezahlen wollte, lenkte nun die Bundesministerin für Gesundheit ein und versprach, die nächsten 10.000 Praxisgebühren zu übernehmen. Damit sei der Fall finanziell abgegolten und nun endlich aus der Welt.

Eine E-Mail an ursula.schmidt (at) bundestag.de mit dem Betreff „Danke Ulla“ genüge, um das hierfür vorgesehene PDF-Formular zu erhalten.

Quelle: DFA