Den Hygienemuffeln unter den amerikanischen Kellnern soll der Kampf angesagt werden. Eine US-Firma hat ein System auf Infrarot-Basis entwickelt, das Alarm schlägt, wenn der Mitarbeiter eines Restaurants ohne Händewaschen die Toilette verläßt.

Jeder Angestellte trägt dabei einen Sticker, der einen Sensor aktiviert, sobald der Toilettenraum betreten wird. Ein zweiter Sensor am Seifenspender wird angesprochen, wenn der Mitarbeiter mindestens 15 Sekunden am Waschbecken stehenbleibt.
So wird registriert, wie lang er sich dort aufhält. Und wer sich die Hände nicht ordentlich mit Seife wäscht, den verrät bei Rückkehr das grelle Blinken des Stickers.

Das Infrarot-System soll demnächst in einen Hotel im Bundesstaat New Jersey getestet werden.

Quelle: unmoralische.de