Nach massiven Protesten der chinesischen Gemeinde muß ein Berggipfel in den kanadischen Rocky Mountains umbenannt werden. Die Behörden in der westkanadischen Provinz Alberta waren mit der Beschwerde eingedeckt worden, in denen die Bezeichnung Chinesen-Gipfel für einen 2609m hohen Berg als rassistisch gebrandmarkt wurde.
Der 100 Kilometer westlich von Calgory gelegene Berg war bereits 1896 auf den vermeidlich rassistischen Namen getauft worden. Der chinesische Eisenbahnarbeiter Ha Ling hatte den Gipfel bei einer Wette erklommen.
Es soll nun ein Wettbewerb den künftigen Namen ausgerufen werden.

Quelle: unmoralische.de

Ok, ab heute keine Berliner Ballen, Amerikaner oder Negerküsse mehr…